BEBIT Asphaltarmierungsgitter

Geokunststoffe

Allgemeine Informationen zu den BEBIT Asphaltarmierungsgittern

Allgemeine Informationen

Titelbild zum Produkt BEBIT Asphaltarmierung
Im klassifizierten Straßenbau werden rund 95 % der Straßen mit einer Asphaltdecke versehen. Je nach Verkehrsbelastung wird die Bauklasse und damit der Aufbau der Straße gewählt. Dadurch soll eine auf die Beanspruchungen abgestimmte, technisch befriedigende und wirtschaftlich vertretbare Lösung gewährleistet werden. In den letzten Jahren hat der Personen- und Schwerlastverkehr enorm zugenommen, so dass es vermehrt zu Einschränkungen in der Gebrauchstauglichkeit der Straßen kommt.

Die Folge sind immer kürzere Wartungsintervalle, punktuelle Überbeanspruchungen, Einschränkungen in der Nutzung und Unfallschwerpunkte aufgrund des schlechten Zustandes der Verkehrswege.

Seit den 80er Jahren werden aus diesen Gründen „technische Textilien“, wie Asphaltarmierungsgitter, erfolgreich eingesetzt um dem entgegenzuwirken. Mittlerweile gibt es hierzu einen breiten Erfahrungsschatz, der in technischen Empfehlungen für den Einsatz von Asphalteinlagen und Regelwerke, wie dem FGSV-Arbeitspapier Nr. 69, Eingang gefunden hat. BEBIT ist unsere Produktreihe, die auf dieser Grundlage entwickelt wurde.

BEBIT G sind hoch zugfeste, gewebte Gitter aus Glasfasern mit einer Schmelztemperatur von über
850 °C. Eine bituminöse Beschichtung umhüllt die Faserbündel.

Produktbild BEBIT Asphaltarmierung
Bildunterschrift Beschreibung

BEBIT G Asphaltarmierungsgitter haben einen extrem hohen Steifemodul, der eine unmittelbare, hohe Zugkraftaufnahme bei geringsten Dehnungen gewährleistet. Dadurch kommt es zur Spannungskonzentration in der Asphalteinlage und zu einer sofortigen Aktivierung der bewehrenden Funktion. Die offene Struktur von BEBIT ermöglichen einen optimalen Schichtenverbund.

BEBIT G PLUS sind Asphaltarmierungsgitter der BEBIT G – Reihe mit zusätzlicher Maschenfüllung, sogenannten Glaslunten. Dieser Gittertyp bietet das Plus bei Einbau und Funktionalität, ohne dass auf zweikomponentige Materialien zurückgegriffen werden muss.

Die Maschenfüllung dient hierbei als Verlegehilfe, die einen wirtschaftlichen Einbau ermöglicht. Dies erfolgt ohne zusätzlichen Bedarf an Bitumenemulsion und das sonst übliche Absplitten.

Produktbild BEBIT G Plus Asphaltarmierungsgitter
Bildunterschrift Beschreibung

Funktionsweise der BEBIT Asphaltarmierungsgitter

Funktionen

Bewehren

BEBIT G Asphaltarmierungsgitter sind in der Lage in mehrschichtigen Asphaltsystemen Zugkräfte aufzunehmen. Dadurch kann das Durchschlagen von bestehenden Rissen (sog. Reflexionsrissen) in die darüber liegende Asphaltschicht minimiert oder verhindert werden.

Bewehrung bedeutet in diesem Fall die Aufnahme von Zugkräften in der Ebene der Asphalteinlage. Anders als die Bewehrung ungebundener Tragschichten, befindet sich die Asphaltbewehrung nicht in der Zugzone des Straßenaufbaus und übernimmt deshalb auch nicht primär den Spannungsabbau aus Verkehrsbeanspruchungen.

Sie schränkt die Bewegung von Rissufern oder Fugenflanken in der Grenzfläche zwischen Unterlage und darüber liegender Asphaltschicht ein.



Funktionsgrafik zur Funktion Bewehren
Bildunterschrift Beschreibung

Bei entsprechendem Verbund verhindert diese Bewehrung das Öffnen eines Risses. Das bewehrte System verfügt somit über eine bessere Tragfähigkeit und die Nutzungsdauer wird gegenüber unbewehrten Systemen entscheidend verlängert.

Die erweiterte Funktionalität von BEBIT G plus bietet den entscheidenden Vorteil beim Einbau. Die durch Glaslunten geschlossene Struktur der Gitter, in Kombination mit der geeigneten Bitumenemulsion, verbessert während der Verlegung den Haftverbund mit dem bestehenden Untergrund.
Baustellenbiild des Produktes BEBIT Asphaltarmierungsgitter
Bildunterschrift Beschreibung

Anwendungsgebiete der BEBIT Asphaltarmierungsgittern

Anwendungen

  • Sanierung von asphaltgebundenen Verkehrsflächen mit unterschiedlichen Rissbildern (Quer-, Längs und Netzrisse)
  • Verhindern von Reflexionsrissen
  • Sanierung von Betonfahrbahnen (auf bituminöser Ausgleichsschicht)
  • Überbau von Anschlüssen, Nähten und Fugen

Verbreiterung von Verkehrsflächen
Grafik zur Verbreiterung von Verkehrsflächen
Überbau unterschiedlicher Belagsflächen
Grafik zum Überbau unterschiedlicher Belagsflächen
Sanierung von bituminösen Verkehrsflächen
Grafik zur Sanierung von Bituminösen Verkehrsflächen
Überbau von Versorgungsgräben
Grafik zum Überbau von Versorgungsgräben

Asphaltbewehrungen lassen sich weiterhin überall dort einsetzen, wo Asphaltschichten hohen Temperaturwechseln ausgesetzt sind, da es dabei verstärkt zu Rissbildungen kommen kann. Damit sind auch Asphaltabdichtungen im Wasser- oder Deponiebau sowie in landwirtschaftlichen Siloflächen Anwendungs- gebiete für BEBIT Asphaltarmierungsgitter.

BEBIT G Asphaltarmierungsgitter sind in Festigkeiten von 50 kN/m bis 200 kN/m erhältlich. Die Entscheidung für eine bestimmte Festigkeit hängt vom Anwendungsgebiet, vom Schadens- bild sowie von der Verkehrsbelastung ab.

Bei der Produktauswahl von BEBIT G Asphaltarmierungsgittern sind mehrere Faktoren von entscheidender Bedeutung. Zu berücksichtigen sind:

  • Einflußgrößen und Randbedingungen
  • die Nutzung der Verkehrsfläche bzw. das Schadensbild

Technische Daten

Technische Daten

Anwendungsgebiete G50 G120 G50plus G120plus
Straßen- und Verkehrsflächen
Deponiebau und Altlasten

Aktuelle Datenblätter stellen wir Ihnen gerne auf zur Verfügung.

Vorteile der BEBIT Asphaltarmierungsgitter

Die Vorteile der BEBIT Asphaltarmierungsgitter:

  • Erhöhung der Gebrauchstauglichkeit von asphaltgebundenen Verkehrsflächen
  • Aufnahme und flächiger Abbau von Spannungen
  • Schnelle und wirtschaftliche Verlegung
  • Gutes Fräsverhalten
  • Vollständig recycelbares Fräsgut
  • Verlängerung der Sanierungsintervalle
  • Reduzierung der langfristigen Sanierungskosten
  • Funktionsfähiges Gesamtsystem
Bilder einer Walze zum Einbau von Produkt BEBIT Asphaltarmierungsgitter
Bildunterschrift Beschreibung

Einbauvoraussetzungen von BEBIT Asphaltarmierungsgittern

Einbauhinweise der BEBIT Asphaltarmierungsgitter:

  1. Bevor mit dem Einbau begonnen werden kann, ist die Ebenheit der Verlegefläche zu überprüfen und der Untergrund zu reinigen. Sollten dabei Risse, Fugen oder andere Öffnungen sichtbar werden, sind diese zu vergießen.
  2. Unmittelbar vor dem Verlegen der Asphaltbewehrung ist die Verlegefläche mit einer Polymerbitumenemulsion der Güte C70BP4-OB nach TL BE StB 07 vorzuspritzen. Mit Emulsionen der Güte C69BP4-OB wurden ebenfalls gute Erfahrungen gemacht. Bei Verwendung einer anderen Emulsion ist im Vorfeld zu prüfen, ob ein guter Verbund mit der Auflagefläche entsteht.  Die Untergrundtemperatur darf 5 °C und die Lufttemperatur 10 °C während des Einbaus nicht unterschreiten.
  3. BEBIT Asphalteinlagen sind bei trockener Witterung, faltenfrei in die gebrochene Bitumenemulsion zu verlegen.
  4. Unmittelbar nach dem Abtrocknen der Bitumenemulsion ist die Asphalteinlage mit mindestens 40 mm Deckschicht zu überbauen.
Einbau der BEBIT Asphaltarmierungsgitter
Bildunterschrift Beschreibung

Darüber hinaus sind unsere detaillierten Einbau- und Verlegehinweise für BEBIT Asphaltarmierungsgitter zu beachten.

Video

Eine bewährte Lösung für den Asphaltstraßenbau

Nach notwendigen Sanierungsmaßnahmen besteht die Gefahr, dass vorhandene Risse nach kurzer Zeit in die neu aufgebrachte Asphaltdecke durchschlagen.Um diese sogenannten Reflexionsrisse zu vermeiden, werden seit vielen Jahren erfolgreich BEBIT Asphaltarmierungsgitter als Bewehrungslage zwischen dem ursprünglichen Fahrbahnbelag und der neuen Deckschicht eingebaut.

Zum BECO Bermüller YouTube-Kanal

Bildunterschrift Beschreibung

Galerie der BEBIT Asphaltarmierungsgitter

Galerie

Referenzen

Referenzen

Alle Referenzen in der Übersicht:

Ich möchte dieses Produkt teilen:

Wir sind für Sie da

Geokunststoffe
Bild Herr Björn Grote
Herr Björn Grote

Vertriebsleiter Geokunststoffe

Telefon: +49 (0) 911 64200-22bjoern.grote@beco-bermueller.de
Bild Herr David Ernst
Herr David Ernst

Vertrieb Geokunststoffe Deutschland Süd

Telefon: +49 (0) 911 64200-70david.ernst@beco-bermueller.de
Bild Herr Sven Müller
Herr Sven Müller

Vertrieb Geokunststoffe Deutschland Nord

Telefon: +49 (0) 911 64200-27sven.mueller@beco-bermueller.de
Bild Herr Ralf Ziegler
Herr Ralf Ziegler

Leiter Anwendungstechnik Geokunststoffe

Telefon: +49 (0) 911 64200-28ralf.ziegler@beco-bermueller.de

Alle Ansprechpartner im Überblick

Produktinfos

Weiterführendes Informationsmaterial zu diesem Produkt

Verwendungs­bereiche

Diese Produkt ist im Bauprojekt mehrfach nutzbar:

Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie regelmäßig über unser Unternehmen, neue Produkte, interessante Angebote sowie über Messen und Veranstaltungen.

Zum Newsletter-Formular

 

Schnellanfrage

Schnellanfrage BECO Bermüller