Bild zum Artikel

Aufgabenstellung und Randbedingungen

Neuen Untertitel eingeben

Aufgabenstellung und Randbedingungen

Um bei wiederholt starken Niederschlägen keine weiteren/erneuten Rutschungen zu erhalten, muss die Infiltrationsrate der Niederschläge reduziert werden. Eine Erhöhung der Scherparameter ist anzustreben. Ziel ist es den Hang standsicher auszubilden um gleichzeitig eine Sicherung und Instandsetzung der Straße zu erhalten, dafür muss es gelingen den durchfeuchteten Hang trocken zu bekommen.

Nötig dafür ist:

  • Das Schichtenwasser auf der Hangseite der Rutschung 1 abzufangen und kontrolliert abzuleiten.
  • Anlage eines Hauptdrängrabens entlang des Fahrbahnrandes, um die Straße nicht über den Fahrbahnrand hinaus, hangabwärts zu entwässern. Die anderen Entwässerungen können darauf angeschlossen werden.
  • Den Hang im Bereich der Rutschungen wieder stabilisieren.

Besonders im Bereich der Rutschung 2 war der Boden bis in eine Tiefe von über 4 m aufgeweicht. Zur Stabilisierung des Hanges nördlich der Straße bei Rutschung 1 ist es ausreichend durch einen Drängraben das anfallende Schichtenwasser aufzufangen und das anfallende Oberflächenwasser gezielt abzuleiten (änderung des Gefälles des oberhalb verlaufenden Waldweges). Für den Bereich der Rutschung 2 und 3 kommen zusätzlich dynamische Verkehrslasten dazu. Eine reine Entwässerung ist hier nicht ausreichend, für den Hang werden konstruktive Maßnahmen notwendig.

Im Hang bei Rutschung 3 ist ein Böschungsabschnitt mit einer Höhe von 2 m abzusichern. Dies wird mittels einer Schwergewichtsmauer aus Draht-Schotter-Körben (Gabionen) bewerkstelligt.

Im Bereich der Rutschung 2 steht erst in 4,5 m unterhalb der Böschungskante ein tragfähiger Gründungshorizont an. Dabei ist die Böschungsneigung mit einem Winkel von mindestens 45° auszubilden. Für diese übersteile Böschung soll das Bauverfahren „Bewehrte Erde“ eingesetzt werden. Zum Einsatz kommt das Steilböschungssystem GREEN TERRAMESH der Firma BECO Bermüller.

Die Bauausführung der Böschungssicherung im Bereich der Rutschung 2 mit dem Bauverfahren „Bewehrte Erde“ soll hier im Weiteren genauer betrachtet werden.

Wir sind für Sie da

Systemlösungen
Bild Herr Björn Grote
Herr Björn Grote

Vertriebsleiter Geokunststoffe

Telefon: +49 (0) 911 64200-22bjoern.grote@beco-bermueller.de
Bild Herr Ralf Ziegler
Herr Ralf Ziegler

Leiter Anwendungstechnik Geokunststoffe

Telefon: +49 (0) 911 64200-28ralf.ziegler@beco-bermueller.de

Alle Ansprechpartner im Überblick

Infos

Wählen Sie hier den direkten Einstieg in unser Angebot

Mediathek

Mit Hochgeschwindigkeit zur Steilböschung

Mit Hochgeschwindigkeit zur Steilböschung

Weitere Inhalte finden Sie in der Mediathek

Glossar
Geokunststoffe

Geokunststoffe ist der Oberbegriff für alle... Mehr

Geotextilien

Geotextilien sind wasserdurchlässige Textilbahnen... Mehr

Geoverbundstoffe

Werden geosynthetische Produkte industriell... Mehr

Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie regelmäßig über unser Unternehmen, neue Produkte, interessante Angebote sowie über Messen und Veranstaltungen.

Zum Newsletter-Formular

 

Schnellanfrage

Schnellanfrage BECO Bermüller