Geoverbundstoffe

Im Bauwesen treten immer wieder komplexe und mehrschichtige Herausforderungen auf, welche oftmals die unterschiedlichen Funktionen einzelner Produktgruppen gleichzeitig in einer Anwendung fordern. Im Bereich des Erdbaus des Straßen- und Verkehrswegebaus werden Geokunststoffe zum Trennen, Filtern, Entwässern, Bewehren Schützen und Abdichten eingesetzt. Um für bestimmte Anwendungen mehrere dieser Funktionen gleichzeitig erfüllen zu können, haben sich über die Jahre verschiedenste Geoverbundstoffe entwickelt.

Wie der Name schon vermuten lässt, entstehen Geoverbundstoffe durch eine Kombination von mehreren einzelnen Geokunststoffen oder in der Verbindung eines Geokunststoffes mit anderen Werkstoffen. Das Ergebnis sind besonders leistungsfähige, geosynthetische Verbundstoffe, die zwei oder mehrere Funktionen in einem Produkt vereinen. Neben den offensichtlichen technischen Vorteilen gibt es auch wirtschaftliche Aspekte zu berücksichtigen. Kombinationsprodukte ermöglichen beim Einbau signifikante Einsparungspotenziale, da im Vergleich zu Einzelprodukten mehrere Arbeitsschritte entfallen können.

Verbundstoffe oder Kombinationsprodukte besitzen in der Regel die technischen Eigenschaften und übernehmen die Funktionen ihrer Ausgangsprodukte. Die Anwendungsgebiete sind mit denen der Einzelprodukte identisch. Zu den bekanntesten Geoverbundstoffen zählen die Dränverbundstoffe, wie Drainagegitter, Drainagematten und Drainagebahnen. Hier vereinen sich die Funktionen Filtern, Trennen und Entwässern in einem Produkt. Der geosynthetische Sickerkörper übernimmt die Funktion der Entwässerung. Die von Werk aus ein- oder beidseitig an den Sickerkörper angebrachten Vliesstoffe fungieren als Trenn- und Filtermedium gegenüber dem anstehenden Boden.

Weitere sehr erfolgreiche Geoverbundstoffe sind die Geogitter-Vliesstoff-Kombinationen für die Baugrundstabilisierung. Bei dieser Anwendung wird neben dem Einsatz des bewehrenden Geogitters häufig auch ein Trenn- und Filtervliesstoff erforderlich. Anstelle zweier Arbeitsgänge erfolgt der Einbau beider Funktionsschichten in einem Kombiprodukt. Dies spart Zeit und Ressourcen und schon nebenbei noch die Umwelt.

Wir sind für Sie da

Leiter Anwendungstechnik Geokunststoffe

Ralf Ziegler

Dipl.-Ing. (FH)

+49 (0) 911 64200-28
Anwendungstechnik Geokunststoffe

Sebastian Schiller

MSc. Geow.

+49 (0) 911 64200-29
Anwendungstechnik Geokunststoffe

Fridolin Sturm

BSc. Geow.

+49 (0) 911 64200-46
Newsletter
So erreichen Sie uns
Schnellkontakt

Schnellkontakt

  • 1Persönliche Informationen
  • 2Kontaktinformationen
  • 3Ihr Anliegen
Firma *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
Ort *
Postleitzahl *
Land *
E-Mail *
Website
Telefon *

Kontaktaufnahme *

Datenblatt zu
Ausschreibungstexte zu
Bitte wählen Sie ein Produkt
Nachricht *