Anwendungen

Vorsorge und Planung

Durch die Wiederkehr von Jahrhunderthochwassern in immer kürzeren Intervallen müssen Wasserbauwerke mit schützender oder rückhaltender Funktion neu dimensioniert und an die gestiegenen Anforderungen angepasst werden.

Die steigende Flächenversiegelung in urbanen Gebieten bedingt auch abseits der hochwassergefährdeten Einzugsbereiche der Flüsse die Schaffung von zusätzlichem Rückhalteraum.

Header Vorsorge 1100px

Ihre Vorteile

Geobaustoffe - umweltfreundlich und ressourcenschonend

Langlebige, robuste Materialien

Kostengünstige und wirtschaftliche Lösungen

Zeitersparnis und kürzere Bauzeiten

Anwendungen

Damm mit geosynthetischer Tondichtungsbahn

Bei der Errichtung, Erhöhung und Sanierung von Deichbauwerken können Geobaustoffe verschiedene Aufgaben übernehmen. Die Hauptaufgabe bei trapezförmigen Deichbauwerken ist die wirksame Verhinderung einer standsicherheitsgefährdenden Durchsickerung des Deichkörpers. Weitere Aufgaben sind der Erosionsschutz, der Wühltierschutz, die Bewehrung gegen böschungsparalleles Gleiten und das Schützen der Abdichtungskomponente.

  1. Krone | 2. Deichweg | 3. Bemessungshochwasser | 4. BETEX TP Schutzvliesstoff | 5. BEGRID FLEX Geogitter | 6. BENTOMAT Tondichtungsbahn
Damm mit geosynthetischer Tondichtungsbahn: 1. Krone | 2. Deichweg | 3. Bemessungshochwasser | 4. BETEX TP Schutzvliesstoff | 5. BEGRID FLEX Geogitter | 6. BENTOMAT Tondichtungsbahn
Rigolen und Puffersysteme: 1. TTE Gitterwabensystem | 2. BEGRID TG Geogitter | 3. BEDRAIN Drainagegitter | 4. Puffer-/Rigolensystem

Rigolen und Puffersysteme

Die Schaffung von Puffer- und Retentionsräumen im Untergrund muss eines der zentralen Themen der modernen Stadtplanung werden. Hierfür eignen sich Rigolen und Puffersysteme. Um schadhafte Punktlasten flächiger auf den Systemen zu verteilen können gestreckte knotensteife Geogitter eingesetzt werden. Einen weiteren Systembestandteil insbesondere für Parkflächen können schwerlastbefahrbare, versickerungsfähige Rasenwabensystemen bieten.

  1. TTE Gitterwabensystem | 2. BEGRID TG Geogitter | 3. BEDRAIN Drainagegitter | 4. Puffer-/Rigolensystem

Sohlabdichtungen in Poldern/Flutmulden

Die Nähe zum Gewässer ist oftmals einhergehend mit oberflächennah anstehendem Grundwasser. Dies kann im Erdbau zu erheblichen Erschwernissen führen. Deshalb sind für die Sohlabdichtung im Gewässer und von Polder und Flutmulden oberflächennahe Lösungen ohne tiefgreifenden Erdbau gefragt.

  1. Deich | 2. Polder | 3. Flutrinne | 4. CONCRETE CANVAS Betonmatten | 5. Erosionsschutz | 6. BENTOMAT Tondichtungsbahnen
Sohlabdichtungen in Poldern/Flutmulden: 1. Deich | 2. Polder | 3. Flutrinne | 4. CONCRETE CANVAS Betonmatten | 5. Erosionsschutz | 6. BENTOMAT Tondichtungsbahnen

Produkte für den Hochwasserschutz

Bentomat Gda Cl 1100px

BENTOMAT Tondichtungsbahn

Geosynthetische Tondichtungsbahnen (GTD), auch Bentonitmatten genannt, sind geotextile Verbundstoffe, welche eine mineralische Abdichtungskomponente aus hochquellfähigem Bentonit zwischen zwei vernadelten Geotextillagen einfassen. Die Produkte eignen sich im Hochwasserschutz dort, wo eine abdichtende Wirkung gefordert und das Aufbringen einer Auflastschicht gegen die Quellhebung des Bentonits möglich ist.

Bontec Produktbild 1100px Gespiegelt1

BONTEC NW Vliesstoffe

Aus hochwertigen Polypropylen-Spinnfasern (PP) werden die mechanisch verfestigten und thermisch nachbehandelten BONTEC NW Vliesstoffe in den Geotextilen Robustheitsklassen GRK 3 bis 5 hergestellt. Die hohen Anforderungen an geotextile Trenn-, Filter- und Schutzlagen im Tief- und Wasserbau werden aufgrund der guten mechanischen und hydraulischen Eigenschaften der BONTEC NW Vliesstoffe erfüllt.

Betex Produktbild 1100px Gespiegelt1

BETEX TP Vliesstoffe

BETEX TP Vliesstoffe bieten durch ihre rein mechanische Verfestigung sehr gute technische Lösungsmöglichkeiten für Filter- und Schutzanwendungen im Tief- und Wasserbau.

Begrid 1100px

BEGRID TG Geogitter

BEGRID TG Geogitter sind biaxial gestreckte, knotensteife Geogitter aus Polypropylen. Durch ihre monolithische Struktur und die steife Zellengeometrie entsteht ein optimaler Reibungsverbund (Verzahnung) mit dem abgestimmten Tragschichtmaterial, sodass vertikal auftretende Lasten gleichmäßig verteilt und horizontal abgetragen werden. Dadurch kann eine erste Befahrbarkeit auch bei starker Vernässung des Bodens ohne großen erdbaulichen Aufwand erzielt werden.

Bemat 1100px

BEMAT Krallmatten

BEMAT Krallmatten sind dreidimensionale Erosionsschutzmatten, die aus einem Wirrgelege aus Polypropylen-Monofilamenten (PP) bestehen. Während des Vegetationsanwuchses werden Erosionsrinnen vermieden, der Boden wird fixiert und gegen Auswaschen gesichert.

Macmat Reccs 1100px Gespiegelt1

MACMAT R und R.E.C.S. COCCO Erosionsschutzmatten

MACMAT R und R.E.C.S. COCCO sind kombinierte Wühl-/Erosionsschutzprodukte aus doppelt gedrilltem Stahldrahtgeflecht mit optionaler polymerer Ummantelung und einem Erosionsschutz aus Kunst- oder Naturfaser. Neben der Sicherung der Oberbodenschicht bis zum Anwachsen der Böschung bieten sie einen nachweislichen Schutz vor Grabe- und Wühltieren.

Terramesh 1100px

TERRAMESH Steilböschungssysteme

Mit TERRAMESH Systemlösungen lassen sich Steilböschungen mit Frontneigungen von bis zu 90° realisieren. Das System besteht aus einem bewehrenden, duplex-geschützten Stahldrahtgeflecht, einer aussteifenden Baustahl- oder Gabionenstahlmatte als verlorene Schalung, gelenkig angeschlossenen Neigungsdreiecken als Aufstellhilfe, Abspannhaken und einem Erosionsschutz. Die Systemkomponenten werden werkseitig vormontiert geliefert.

Terrabent 1100px

TERRABENT abdichtende Steilböschungssicherung

TERRABENT ist eine abgedichtete Erdbaukonstruktion mit einer begrünbaren Böschungsneigung von 70°. Es handelt sich um eine Kombination aus dem statisch wirksamen Böschungssicherungssystem GREEN TERRAMESH mit der geosynthetischen Tondichtungsbahn BENTOMAT.

Anwendungsmatrix

Anwendungen BENTOMAT Tondichtungsbahn BONTEC Vliesstoffe BETEX
Vliesstoffe
BEGRID Geogitter TERRAMESH
Systemlösungen
TERRABENT
Böschungssicherung
BEMAT
Krallmatten
MACMAT /
R.E.C.S. COCCO
Deiche und Dämme
Rigole
● geeignet ○ bedingt geeignet (projektbezogene Beurteilung notwendig)

Praxisbeispiel

Sciencepark Dsc00080 Mod

Regenrückhaltebecken, Ulm Science Park

Im Zuge der Baugebietserschließung Science Park III in Ulm war die Errichtung eines Regenrückhaltebeckens geplant. Aufgrund der Geländemorphologie am geplanten Standort des Beckens musste ein Teil der Beckenböschungen im Einschnitt erfolgen, ein anderer Teil wurde als Dammbauwerk ausgeführt.

Sciencepark Dsc00027 Mod

Um das Abdichtungselement vor Perforation durch den gemischtkörnigen Untergrund zu schützen, wurde zunächst ein Schutzvliesstoff verlegt. Auf dem Schutzvlies wurde die kombinierte Tondichtungsbahn BENTOMAT GDA CL 1,5 DT aufgebracht. Durch die Kombination einer Kunststoffdichtungsbahn mit einer Tondichtungsbahn können kleinere Perforationen durch eine Art Selbstheilung wieder verschlossen werden. Auf der Bentonitmatte folgte ein weiterer Schutzvliesstoff sowie im Böschungsbereich ein gewebtes Geogitter gegen ein potenzielles böschungsparalleles Gleiten der Auflastschichten auf der Abdichtungskomponente.


Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Punkt des Bauwesens mit immer weiter zunehmender Wichtigkeit. Geobaustoffe bieten mit ihren vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten ökologische und ökonomische Lösungen mit hoher Dauerhaftigkeit.

Geobaustoffe schonen Ressourcen

Die Zunahme der Extremwetterereignisse lässt sich direkt mit dem anthropogenen Klimawandel in Verbindung bringen. In der Planung von Hochwasserschutzbauwerken sollte daher der Fokus auf der Wahl von nachhaltigen Produkten und emissionsarmen Systemlösungen liegen. Die Gesamtenergiebilanz eines Bauwerks lässt sich durch den Einsatz von Geobaustoffen spürbar verbessern, sodass wertvolle Ressourcen geschont, Emissionen reduziert und weniger Energie verbraucht wird. Geobaustoffe bieten in vielen Anwendungen die ökologischere Lösung im Gegensatz zu konventionellen Bauweisen.

Umweltbedenklichkeitsprüfung

Die Produkte besitzen gemäß M Geok E 2016 eine Umweltunbedenklichkeitsprüfung und sind zudem zum Großteil mit einer Umweltproduktdeklaration (engl. Environmental Product Declaration, kurz EPD) ausgestattet.

Die EPD enthält Informationen zu den im Lebenszyklus eines Bauprodukts verursachten schädlichen Umweltauswirkungen und lässt so eine differenzierte Betrachtung des Fußabdruckes des Baustoffes zu.

Vorteile

Vorteile 1100px
  • Geobaustoffe - umweltfreundlich und ressourcenschonend
  • Langlebige, robuste Materialien
  • Kostengünstige und wirtschaftliche Lösungen
  • Zeitersparnis und kürzere Bauzeiten
  • Projektbezogene Beratung
  • Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Projekt

Weitere Informationen zu:
Vorsorge und Planung

Downloads

Vorsorge und Planung

Hochwasserschutz Systemlösungen

Produktprogramm...



Newsletter
So erreichen Sie uns
Schnellkontakt

Kontaktformular für Firmenkunden

  • 1Persönliche Informationen
  • 2Kontaktinformationen
  • 3Ihr Anliegen
Firma *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
Ort *
Postleitzahl *
E-Mail *
Website
Telefon *

Kontaktaufnahme *

Datenblatt zu
Ausschreibungstexte zu
Bitte wählen Sie ein Produkt
Nachricht *