Sportplatz- & Freizeitanlagen

Der Bau von Sportplätzen und Freizeitanlagen ist ein spezieller Bereich des Landschaftsbaus. Dieser erfordert besondere planerische Kenntnisse und auch den Bau selbst übernehmen in der Regel spezialisierte Betriebe. Um diese Sport- und Freizeitanlagen regelkonform zu realisieren, ist der Einsatz passender und geprüfter Baustoffe die wichtigste Voraussetzung. Nur so entstehen beispielsweise Fußballplätze, Tennisanlagen, Golfplätze und Spielplätze mit hohem Spielwert, die dauerhaft, sicher und ohne Verletzungsgefahr genutzt werden können.

Bei Fußballplätzen mit Naturrasen sind etwa die Sportrasensubstrate im Unterbau entscheidend. Sie stellen sicher, dass ausreichend Feuchtigkeit gespeichert wird, keine Staunässe entsteht und der Sportrasen ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Auf Kunstrasenflächen und Kleinspielfeldern kommt es auf die Elastizität des Gesamtsystems an, denn oberstes Ziel ist es, die Gefahr von Verletzungen zu minimieren. Vor allem auf Kleinspielfeldern haben sich fugenlose Bodenbeläge aus Gummigranulat bewährt. Sie bestehen aus einer hochelastischen Basis und einer farbechten EPDM-Deckschicht. Eingebaut werden diese meist als Fallschutzbeläge konzipierten Beläge auf einer gebundenen oder ungebundenen Tragschicht. Eine Alternative sind wassergebundene Sportplatzdecken, sogenannte Tennendecken aus mineralischen Sportplatzbaustoffen. Für die Deckschicht von Tennisplätzen verwendet man überwiegend Tennis- bzw. Ziegelmehl aus gemahlenen Tonziegeln.

Der Fallschutz steht im Mittelpunkt beim Bau von Sportanlagen, Spielplätzen und Spielflächen sowie den Randbereichen von Schwimmbädern und Wasserparks. Die Fallschutzbeläge bestehen meist aus einer elastischen Basis und einer Deckschicht aus EPDM. Das Gummigranulat gibt es in zahlreichen Formelementen und Farben. Für größere Flächen oder bei Modellierungen wird es fugenlos im Orteinbau eingebracht. Bei Schwimmbädern und in Wasserparks ist zudem darauf zu achten, dass neben dem Fallschutz auch auf eine ausreichende Rutschhemmung geachtet wird. Auch Kunststoffrasen kann als Fallschutz eingesetzt werden, wenn darunter eine geeignete Elastikschicht verbaut ist.

Sportplatz Freizeitbau 05 1100px

Bitte grenzen Sie Sportplatz- & Freizeitanlagen weiter ein.


Wir sind für Sie da

Technischer Fachberater

Siegfried Rothe

PLZ 80 – 85 | 90 – 97

+49 (0) 174 3050062
Technischer Fachberater

Burkhard Reker

PLZ 32 – 36 | 40 – 48 | 50 – 67

+49 (0) 174 3050053
Technischer Fachberater

Jörg Waldenmaier

PLZ 68 – 79 | 86 – 89

+49 (0) 174 3050060
Technischer Fachberater

Ralf Pape

PLZ 20 – 31 | 37 – 38 | 49

+49 (0) 174 3050057
Technischer Fachberater

Rudi Naumann

PLZ 00 – 19 | 39 | 98 – 99

+49 (0) 152 08297041
Newsletter
So erreichen Sie uns
Schnellkontakt

Schnellkontakt

  • 1Persönliche Informationen
  • 2Kontaktinformationen
  • 3Ihr Anliegen
Firma *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
Ort *
Postleitzahl *
Land *
E-Mail *
Website
Telefon *

Kontaktaufnahme *

Datenblatt zu
Ausschreibungstexte zu
Bitte wählen Sie ein Produkt
Nachricht *